Swiss Travel Festival 2016

Swiss Travel Festival 2016

Das Swiss Travel Festival 2016 hat wieder ein spannendes Programm.

Freitag, 22. April 2016

16:00 Uhr
Türöffnung


ab 18:00 Uhr
Verpflegungsmöglichkeit auf dem Bauernhof: die Familie Knüsel bereitet Speisen mehrheitlich aus ihren eigenen Produkten frisch zu.


 

 19:30 - 20:15 Uhr

«Island»

Stefan Pfander
Immer offen für magische Momente streifte der Natur- und Reisefotograf Stefan Pfander durch die sagenhafte Insel aus Feuer und Eis. Kommen Sie mit auf eine Reise zu Polarlichtern und Mitternachtssonne und staunen Sie mit uns über die Wunder dieser Erde!

 

Swiss Travel Festival 2016

20:30 - 21:15 Uhr

«Kreuz und quer durch Oman»

Nadine Hudson

Die Hudson Family ging wieder auf Tour. Bekannt von ihrer 7jährigen Weltreise erst ohne dann mit Kindern, sind sie zwar wieder sesshaft geworden, haben das Reisen aber nicht aufgegeben und entdecken immer wieder neue, wundervolle Reiseziele, über die Nadine immer wieder berichtet. Wir dürfen uns auf einen eindrücklichen Vortrag durch märchenhafte Oasen und Dünen und Dörfer aus 1001 Nacht freuen.

Swiss Travel Festival 2016

21:30 - 23:00 Uhr

«Einmal ein richtiger Overlander sein: Asien für Einsteiger»

Dino und Fabia Crameri
Dino und Fabia berichten in humorvoller Weise darüber, wie man den Einstieg als Overlander schafft. Ohne Fernreiseerfahrung und mit knapper Vorbereitungszeit reisen Sie mit einem 27jährigen Landcruiser durch die Mongolei und China bis nach Singpur, und via Tibet und die Stan-Länder wieder zurück in den Westen.

Swiss Travel Festival 2016

Ab 23.00 – 01.30 Uhr
Travel-Bar. Der Treffpunkt für Abenteuer-Geschichten rund um die Welt…

Samstag, 23. April 2016

ab 10:00 Uhr
Kinderprogramm


 

10:30 - 11:15 Uhr

«Familiensafari in Südafrika»

Nicole Baumann

Die Baumann's durchquerten die wunderbaren Naturparadiese Südafrikas im Camper und zeigen ein paar Eindrücke einer wunderbaren Reise durch Wildreservate und entlang der Küste

Swiss Travel Festival 2016

Ab 11:45 Uhr
Verpflegungsmöglichkeit auf dem Bauernhof: die Familie Knüsel bereitet Speisen mehrheitlich aus ihren eigenen Produkten frisch zu.


 

14:00 - 15:45 Uhr

SPECIAL ACT «Survival»

Gion Saluz de Salugo
Der aus unzähligen Medien bekannte Hauptberufliche Survivaltrainer Gion Saluz de Salugo räumt auf mit Mythen und Legenden und zeigt den Besuchern, auf was es in einer Notsituation wirklich ankommt. Die Teilnehmer erfahren, wie man Trinkwasser findet und das Leben in der Wildnis angenehmer gestalten kann. Gion hat selber einige Notsituationen (üb)erlebt und weiss, wovon er spricht. Lasst Euch diesen einmaligen Beitrag nicht entgehen!

Swiss Travel Festival 2016

16:00 - 17:00 Uhr

«Workshop M-Objects»

Christian Zimmermann
Der Weg vom digitalen Foto zur professionellen Show – die Möglichkeiten des Präsentationsprogrammes m.objects


 

17:15 - 17:45 Uhr

«Transsibirische Eisenbahn & BAM»

David Loher

Der Eisenbahn-Spezialist ist mit einer kleinen Reisegruppe auf dem Landweg von der Schweiz bis nach Shanghai gefahren, unter anderem auch über die spektakuläre nördliche BAM-Eisenbahnstrecke bis nach Wladiwostok und auch via Mongolei nach China. Ein grosses Programm in drei verschiedenen Welten. David zeigt eine kurze Zusammenfassung und geht anschliessend auch auf Fragen zur Reiseorganisation und Visa ein (nach dem Vortrag).

Swiss Travel Festival 2016

20:00 - 20:45 Uhr

«In einem Zug nach Usbekistan»

Roland Spring
Zusammen mit zwei Freunden macht sich Roland auf den Weg nach Peking. Weil einer der Freunde nicht fliegen will, legen sie die ganze Strecke per Zug zurück und gelangen so auf die berühmte und eindrückliche Seidenstrasse. Von Peking westwärts durch das riesige China gelangen sie nach Kirgistan und Usbekistan. In Erinnerung bleiben herrliche Landschaften, schöne Bilder und angenehme Bekanntschaften mit hilfreichen und netten Menschen.

Swiss Travel Festival 2016

21:00 - 22:30 Uhr

«Gone Riding - 3 Jahre unterwegs mit dem Velo»

Beat Heim

Einmal mehr war Beat Heim mit dem Velo unterwegs. Drei Jahre lang radelte er durch Afrika, Asien, Nordamerika und Neuseeland. Heute abend erzählt er von der Reise durch Afrika. Mit dem Fahrrad durch den schwarzen Kontinenten zu fahren, ist ein Abenteuer für sich. Ganz anders als mit dem Auto, gelangte Beat durch vom Tourismus unberührte Berge, kämpfte sich durch Staub und Sand und durchquerte faszinierende Landschaften mit interessanten Bewohnern. Von Madagaskar ging seine Fahrt durch Südafrika, Swaziland und Lesotho hinüber zu den weiten, endlosen Wüsten Namibias. Am Okavango Delta gönnte er sich eine Safari und war einige Zeit zu Fuss unterwegs, bevor die Reise ihn weiter durch Sambia, Tansania, Kenia und Uganda führte. Dem Lake Turkana entlang erreichte er nach schwierigen Pistenkilometern Äthiopien. Durch den Sudan und Ägypten verliess er nach rund einem Jahr auf dem Fahrradsattel den Kontinent an der Grenze zu Israel.

Swiss Travel Festival 2016

ab 23.00 – 01.30 Uhr
Travel-Bar. Der Treffpunkt für Abenteuer-Geschichten rund um die Welt…


 

Sonntag, 24. April 2016

10:45 - 11:45 Uhr

«Mit dem Landrover durch das südliche Afrika»

Reni & Petr Salficky

Auf dem Weg durch den südlichen Teil Afrikas lernten Reni und Petr fremde Kulturen und Lebenseinstellungen kennen. Sie fanden ihren Platz in der aussergewöhnlichen Natur und Tierwelt und tauchten ein in wunderbare Landschaften dieser verschiedenen Länder. Kommen Sie mit auf die Reise durch Südafrika, Namibia, Botswana, Sambia, Malawi und Tansania und geniessen Sie die verschiedenartigsten Begegnungen unterwegs.

Swiss Travel Festival 2016

Ab 11:45 Uhr
Verpflegungsmöglichkeit auf dem Bauernhof: die Familie Knüsel bereitet Speisen mehrheitlich aus ihren eigenen Produkten frisch zu.


 

13:15 - 14:45 Uhr

«+/- 40 Grad - Vom Winter in Kanada zur heissen Wüste im Südwesten der USA »

Mario Imhof

Familie Imhof nimmt eine Auszeit – eine Auszeit von der Hektik des Alltags. Den kanadischen Winter in einer kleinen Blockhütte an einem zugefrorenen See erleben, das ist einer ihrer Wünsche. Im kleinen Ort Bridge Lake im Cariboo, BC, drücken die Kinder die Schulbank einer kanadischen Volksschule – und erleben einen eindrücklichen Kontrast zur Volksschule in der Schweiz. Die unendlichen Weiten Kanadas im Winter – ein unglaubliches und faszinierendes Abenteuer, das die meisten Kanadareisenden nie erleben.

Nach einem langen und harten Winter mit bis zu -40 Grad bringt sie ein Kreuzfahrtschiff von Vancouver nach San Francisco. Hier warten die endlosen Weiten des Südwestens der USA und Temperaturen über +40 Grad – ein beeindruckender Kontrast zu den Erlebnissen in Kanada. Eindrückliche Landschaften, ein Farbenspektakel in Rot, Gelb und Orange sowie spannende Begegnungen begleiten Familie Imhof auf ihrer Reise.

Swiss Travel Festival 2016

15:30 Uhr

Offizielles Ende

Programmänderungen und Verschiebungen vorbehalten.

 

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.